Spirituell

Selbstliebe lernen – 7 praktische Tipps

Selbstliebe oder Eigenliebe, ist die uneingeschränkte Liebe zu dir selbst.

Selbstliebe und Selbstliebe lernen ist das wunderschönes inneres Kraftpaket, welches dich befähigt deinen eigenen Weg gehen zu können. Wir können das tun und sagen, was wir für richtig halten. Wir verlieren die Angst vor Ablehnung und entdecken den Mut in uns, unsere Träume zu verwirklichen.

Selbstliebe lernen: Doch warum fällt es uns so schwer uns selbst zu lieben?

Um deine Selbstliebe zu spüren ist es wichtig, dass du dir zuerst dein eigenes Verhalten dir selbst gegenüber bewusst wirst. Denn nur was uns bewusst ist, können wir verändern. Der Hauptpunkt für mangelnde Selbstliebe ist wir kritisieren uns zu häufig, fühlen uns unfähig oder sind ungeduldig mit uns selbst. Dies sind in der Regel die Folgen unserer Erziehung und unserer Erlebnisse.

Wie finde ich heraus, wie es um meine Selbstliebe steht?

Wenn du herausfinden möchtest wie es um deine Selbstliebe bestellt ist, beobachte mal nur einen Tag lang deine Gedanken dir selbst gegenüber. Beobachte deine Selbstgespräche, du wirst erstaunt sein was da alles zutage tritt. Die gute Nachricht ist, wenn du diesen Artikel liest und den Wunsch nach Selbstliebe verspürst, hast du Selbstliebe in dir. Du nimmst wahr, dass du nicht gut mit dir selber umgehst und möchtest dieses ändern.

Selbstliebe ist die Beziehung, die du mit dir selber führst.

Wie in jeder Beziehung gibt es auch hier mal Streit, Kritik und Uneinigkeit. Das gehört zum Wachstum dazu, jedoch sollte wie in jeder anderen Beziehung auch, nur ein bestimmtes Verhalten in Frage gestellt und nicht die gesamte Person in Grund und Boden gestampft werden.

Was ist die Basis für Selbstliebe?

Versöhnung, Lob, Anerkennung, Respekt, Wertschätzung und Wohlwollen sind wichtige Basics für eine liebevolle Beziehung zu dir selbst und macht Selbstliebe lernen wesentlich einfacher.

Wer bin ich?

Bevor wir uns selbst lieben lernen können, sollten wir ein Bild davon haben, wer wir sind. Ansonsten besteht die Gefahr, dass wir nur die “guten” Seiten von uns lieben wollen und die Seiten, welche uns an uns nicht gefallen, würden wir am liebsten unter den Teppich kehren.

Meine Stärken!

Spannend ist es zu wissen, dass besonders in den Anteilen, die wir an uns ablehnen, meistens unsere Stärken angelegt sind und so einen wichtigen Beitrag dazu leisten Selbstliebe zu lernen. Diese können wir oft nur nicht erkennen, da wir erlebt haben, dass unser Umfeld diese Anteile von uns kritisiert haben.

Selbstliebe lernen und meine Überlebensstrategie!

Wir haben Kritik, Ausgrenzung oder Spott erfahren, weil wir so waren wie wir sind. Dieser Schmerz war häufig so groß, dass wir unser Verhalten und unsere Sicht auf uns selbst, der Meinung der Anderen angepasst haben. Ich bezeichne das als Überlebensstrategie.

Der Wendepunkt in meinem Leben

Ich selbst habe sehr lange mit dieser Überlebensstrategie überlebt.
Bis ich irgendwann in einem Telefonat mit der Frage konfrontiert wurde: „Linda wie geht es dir?“ Ich brach aus dem Nichts in Tränen aus. Die Überforderung meines Überlebenskampfes wurde mir mit einem Schlag bewusst. Anstatt meiner übliches Antwort „ es geht mir großartig“ hörte ich mich unter Tränen schluchzen „Ich glaube, ich brauche Hilfe“.
Das war der Wendepunkt in meinem Leben! Höre auf dir was vorzumachen!

Wenn wir im Überlebensmodus sind, treffen wir unsere Entscheidungen auf der Grundlage von Angst, nicht auf der Grundlage der Selbstliebe. Ich machte damals den ersten Schritt und befasste mich mit meinen Sein-Potenzialen. Unsere Seins-Potenziale sind unsere Stärken, die von Geburt an tief in uns verankert sind. Wenn wir diese leben, sind wir immer in unserer Kraft, in unserer Selbstliebe – wir sind mutig, liebevoll, klar und authentisch.

Werde authentisch um mehr Selbstliebe zu erreichen

Ich stellte fest, dass viele meiner Seins-Potentiale schon in frühester Kindheit auf Ablehnung gestoßen sind. Sie passten nicht in das gesellschaftliche Gefüge in dem ich aufwuchs. Ein willensstarkes, freiheitsliebendes Mädchen mit außersinnlichen Fähigkeiten war nicht das, was sich meine Eltern und mein soziales Umfeld vorstellten.

Bestimmt kennst du ähnliches und es dämmert dir gerade, dass permanente Ablehnung deines „So-Seins“, die Ursache deines verzerrten Selbstbildes ist. Durch die Kenntnis meiner Seins-Potentiale, regulierte sich umgehend mein Selbstbild. Ich fing an mich mit mir gut zu fühlen. Es war ok, dass nicht jedes meiner Potentiale mit jedem in Harmonie ging. Lerne deine Stärken zu leben! In dem Moment wo du zu dir stehst, öffnen sich dir Türen und Möglichkeiten, die du dir zuvor nicht hättest träumen lassen können – Dann ist Selbstliebe lernen plötzlich ganz leicht.

Selbstliebe lernen – Deine 7 praktischen Tipps

  • 1: Verbanne alle harte Selbstkritik und sei verständnisvoll mit dir selbst

  • 2: Achte auf deine Gedanken, verstricke dich nicht in angstvoller Vorsorge. Konzentriere dich immer wieder auf das Gute was in deinem Leben aktuell vorhanden ist

  • 3: Sei geduldig mit dir selber, du musst gar nichts und hast alle Zeit der Welt

  • 4: Lobe dich selbst, mache dir jeden Abend bewusst, was dir tolles am Tag gelungen ist. Selbst wenn du mal blau gemacht hast, kann dies ein Grund zum feiern sein

  • 5: Habe Nachsicht mit deinen Schwächen.

  • 6: Wann immer du an einem Spiegel vorbei kommst, lächle dich an und sage dir ein „Danke, dass es dich gibt“

  • 7: Nimm dir Zeit aus allen Verpflichtungen und Erwartungen aussteigen zu können und plane regelmäßige Dates mit dir selbst ein – ob mit Candlelight, einem guten Buch, einem Waldspaziergang, einem Saunabesuch oder was dir sonst zum Seelenbaumeldate so einfällt.

Wisse, du bist ein Geschenk für diese Welt.

Linda Giese_Lebe Glücklich Podcast_Potenzialentfaltung_232
Selbstliebe lernen - 7 Tipps
Zurück zur Übersicht
Newsletter

Jetzt anmelden

Erfahre immer zuerst von Rabattaktionen, neuen Blogbeiträgen, Podcast-Folgen und freien Plätzen für meine Coachings.

Newsletter

Jetzt anmelden

Erfahre immer zuerst von Rabattaktionen, neuen Blogbeiträgen, Podcast-Folgen und freien Plätzen für meine Coachings.